Kategorie: Aktuelles

Fro­he Weih­nacht – Kin­der­thea­ter im Dorf­ge­mein­schafts­haus Oster­wald am 12.12.23

Der Samt­ge­mein­de­ju­gend­ring Neu­en­haus prä­sen­tiert am 12.12.23 das Kin­der­thea­ter­stück “Fro­he Weih­nacht JOA­QUI­NO PAYA­SO”, ein Clown­s­thea­ter für Kin­der ab 3 Jahren.

Der Hei­li­ge Abend ist einer der schöns­ten Tage des Jah­res für Kin­der. So auch für den Clown Joa­qui­no Paya­so. Und er bekommt einen gan­zen Hau­fen Geschen­ke. Beim Aus­pa­cken der Geschen­ke haben die Zuschau­er genau so viel Spaß wie er sel­ber. Das Stück ent­hält artis­ti­sche Kunst­stück­chen, musi­ka­li­sche Ele­men­te, viel Clow­ne­rie und selbst­ver­ständ­lich, wie in allen Stü­cken von Achim Sonn­tag, Mit­mach­ak­tio­nen für die Kinder.

Achim Sonn­tag ist frei­er Kin­der­thea­ter­ma­cher. Er ent­wi­ckel­te in kon­ti­nu­ier­li­cher Arbeit ein Kon­zept mit zwei Schwer­punk­ten : 1. spricht er stark die Phan­ta­sie der Kin­der an und 2. bezieht er sein Publi­kum immer in den Ablauf der Hand­lung mit ein. Die Kin­der wer­den unab­ding­ba­rer Bestand­teil des Gesche­hens auf der Büh­ne. Das Kin­der­thea­ter von und mit Achim Sonn­tag ist mit gro­ßen Erfolg in ganz Deutsch­land und zuneh­mend auch im Aus­land unter­wegs (www.kindertheater-achimsonntag.de)

Die Vor­stel­lung in Oster­wald beginnt um 15:00 Uhr. Der Ein­tritt beträgt 3,- Euro (nur Tages­kas­se). Die Ver­an­stal­tung wird von der Jugend­pfle­ge des Land­kreis Graf­schaft Bent­heim gefördert.

Vor­trag von Karl Schenk Graf von Stauf­fen­berg im ska am 09. Novem­ber 2023

Im Rah­men des Geden­kens der Gescheh­nis­se in der Reichs­po­grom­nacht am 09.11.1938 wird auf Ein­la­dung und Initia­ti­ve der Stadt Neu­en­haus die­ses Jahr Karl Graf von Stauf­fen­berg, der Enkel des Wider­stands­kämp­fers und Hit­ler-Atten­tä­ters Claus Schenk Graf von Stauf­fen­berg, einen Vor­trag halten.

Das Atten­tat vom 20. Juli 1944 ist ein bedeut­sa­mes Ereig­nis in der deut­schen Geschich­te und wirkt bis heu­te nach. In dem Vor­trag geht es um die Tat von Claus Schenk Graf von Stauf­fen­berg, der sein Leben opfer­te, um Deutsch­land von Hit­ler zu befrei­en. Sein Enkel Karl Graff zu Stauf­fen­berg erklärt, wel­che Bedeu­tung die Tat sei­nes Groß­va­ters für sei­ne eige­nen Über­zeu­gun­gen und für sein eige­nes Han­deln heu­te hat.

Stauf­fen­berg berich­tet dar­über, wie in der Fami­lie über sei­nen Groß­va­ter und das Atten­tat gere­det wur­de und wie sie in den Jahr­zehn­ten seit dem Kriegs­en­de damit umging. Vor allem zei­ge die Tat sei­nes Groß­va­ters, dass nichts wich­ti­ger ist als der Wert der Frei­heit und des Friedens.

Im Anschluss an die um 19:00 Uhr statt­fin­den­de kur­ze Gedenk­fei­er an der ehe­ma­li­gen Syn­ago­ge in der Klink­ha­mer­stra­ße wird Karl Graf von Stauf­fen­berg ab 20:00 Uhr im Sozio­kul­tu­rel­len Zen­trum ska an der Prin­zen­stra­ße 12 sei­nen Vor­trag hal­ten. Karl Schenk Graf von Stauf­fen­berg ist als Poli­ti­ker, Autor und pro­fi­lier­ter Vor­trags­red­ner aktiv und bekannt.

Alle inter­es­sier­ten Bür­ge­rin­nen und Bür­ger sowie wei­te­re Gäs­te sind herz­lich ein­ge­la­den, wie Bür­ger­meis­ter Paul Mokry und Stadt­di­rek­tor Gün­ter Olde­kamp betonen.

“Riot at the Moons­hi­ne Bar” und “The Drugs Com­pa­ny” live im ska am 10.11.23 – Ausverkauft!

Old-School-Hard­rock vom Aller­feins­ten gibts bei uns live am Frei­tag, 10.11.23!

Mit dabei sind an die­sem Abend zum einen “Riot at the Moons­hi­ne Bar”. Rat­MoB sind fünf nord­deut­sche Musi­ker, die für schweiß­trei­ben­den und kraft­strot­zen­den Hard Rock der alten Schu­le ste­hen. Durch Ihre unter­schied­li­chen Ein­flüs­se kom­bi­nie­ren Sie moder­ne Ele­men­te und klas­si­schen Rock zu einem fri­schen Sound. Mal rot­zig und mit bra­chia­ler Gewalt, mal melo­disch. Haupt­sa­che, es rockt rich­tig heftig.

Per­fek­te Ergän­zung als zwei­te Band am 10.11.23 sind die legen­dä­ren “The Drugs Com­pa­ny”. Mit ihrer über­dreh­ten Büh­nen­show und ein­gän­gi­gen Songkra­chern wie “Take a Ride on Dyna­mi­te!” haben sie das Publi­kum in Neu­en­haus schon des öfte­ren ver­zückt. Auch die­ses Mal wer­den sie wie­der alles geben.

Ein­lass zum Kon­zert ist um 19:30 Uhr. Der Ein­tritt beträgt 10,- Euro im Vor­ver­kauf (plus VVK; Tickets unter https://ska-neuenhaus.de/tickets) bzw. 12,- Euro an der Abendkasse.

Die Ver­an­stal­tung wird von der Jugend­pfle­ge des Land­kreis Graf­schaft Bent­heim gefördert.

Lust auf Brecht – Eine Kon­zert­le­sung im ska am 14.10.23

Ber­told Brecht’s Geburts­tag jährt sich 2023 zum 125.mal. Das Sozio­kul­tu­rel­le Zen­trum ska in Neu­en­haus wird aus die­sem Anlass am 14.10.23 eine beson­de­re Brecht Kon­zert-Lesung durchführen.

Lin­da Moe­ken, Kla­vier und Peter Alex­an­der Her­wig, Bari­ton sowie Hei­ke Koschni­cke als Vor­le­se­rin haben sich als “Die Neu­en 3” Brecht-Ver­to­nun­gen von Hanns Eis­ler, Paul Des­sau und Wolf­gang Wie­mer aus­ge­sucht. Mit den Tex­ten soll sowohl der auf­rüt­telnd und polit­sche Brecht gezeigt wer­den, als auch die iro­nisch-bis­si­ge und mensch­li­che Sei­te dar­ge­stellt wer­den. Brecht regt zum Nach­den­ken an. Es sol­len alle Alters­grup­pen ange­spro­chen werden.

Die Kon­zert­le­sung am 14.10.23 beginnt um 19:00 Uhr, Ein­lass ist um 18:30 Uhr, der Ein­tritt beträgt 6,- Euro im Vor­ver­kauf (Tickets unter https://ska-neuenhaus.de/tickets) bzw. 8,- Euro an der Abend­kas­se. Die Ver­an­stal­tung wird durch die Ems­län­di­sche Land­schaft e.V. gefördert.

Iron King­dom & Steel Shock

Blood And Steel – Over Euro­pe 2023

Seid bereit für eine unver­gess­li­che Nacht vol­ler mit­rei­ßen­der Musik, wenn die Kana­di­sche Band Iron King­dom 🇨🇦 und die Nie­der­län­di­sche Band Steel Shock 🇳🇱 am 29. Sep­tem­ber 2023 bei uns im Ska auftreten!

Die­se bei­den groß­ar­ti­gen Bands sind gemein­sam auf Tour­nee und brin­gen ihre epi­schen Klän­ge zun uns nach Neuenhaus. 🎶🎵

Erlebt die geball­te Ladung Hea­vy Metal und Power Metal und lasst euch von den epi­schen Rhyth­men mitreißen! 🔥🤟

‘Read ‘em all – Die Hea­vy Metal Lesung’ am 23.06.23 im ska!

Eine Lesung der ganz beson­de­ren Art gibt es bei uns am Frei­tag, 23.06.23 ab 20:00 Uhr (Ein­lass 19:30 Uhr) zu sehen. “Read ‘em all – Die Hea­vy Metal Lesung”, das sind Till Burg­wäch­ter (“Die Wahr­heit über Wacken”, “Dio Digi­ta­le – Die Zukunft des Hea­vy Metal”), Axel Klin­gen­berg (“Kei­ne Zukunft für immer”, “Leben nach Mit­ter­nacht – Rock’n’Roll Sto­ries”) und Frank Schä­fer (“113 Grün­de, Hea­vy Metal zu lie­ben”, “Hea­vy Kraut – Wie der Metal nach Deutsch­land kam”).

Die drei Autoren haben zahl­rei­che Lesun­gen u.a. auf dem Rock Hard Fes­ti­val oder dem Metal Ham­mer Para­di­se absol­viert. Dass sich an die­sem Abend alles um Hard Rock, Hea­vy Metal und Art­ver­wand­tes dreht, ver­steht sich von selbst. Und dass kein Auge tro­cken bleibt, wenn die drei der Repu­blik den Sinn und Zweck har­ter Gitar­ren­mu­sik erklä­ren, natür­lich auch. Getreu ihrem Mot­to „Das ist ja wohl die abso­lu­te Här­te!“ berich­ten die drei von ihrem ers­ten Kon­zert, ihrer zuletzt gekauf­ten Plat­te, erklä­ren, wie sie dar­an geschei­tert sind, gefei­er­te Rock­stars zu wer­den, spre­chen deut­li­che War­nun­gen vor schlech­ter Musik aus – so soll es sein!

Alle Wacken-Vete­ran und ech­ten Hea­vy-Metal-Fans soll­ten sich die­sen Abend im ska kei­nes­falls ent­ge­hen las­sen. Der Ein­tritt beträgt 5 Euro. Die Lesung wird vom Land­kreis Graf­schaft Bent­heim und dem Samt­ge­mein­de­ju­gend­ring Neu­en­haus gefördert.